Filter schließen
von bis
  •  
  •  

Jahrhunderte altes Accessoire – der Gamsbart

Gamsbärte sind vielen Trachten-Neulingen erst einmal überhaupt kein Begriff. Es handelt sich dabei um einen Hutschmuck, der primär in Altbayern und Teilen Österreichs noch sehr verbreitet ist. Ursprünglich wurden Gamsbärte in den Alpenregionen als Statussymbol betrachtet und waren quasi notwendig, um einer schönen Dame auch nur nah kommen zu können. Die jungen Burschen machten sich auf die Gämsejagd, um an die heiß begehrten Nackenhaare erwachsener Gämse zu gelangen. Die Bedeutung dieses Trachtenhutschmucks wurde so groß, dass Wilderei in Kauf genommen wurde und es konstant zu handfesten Auseinandersetzungen und Konflikten zwischen Nebenbuhlern kam. Kurzerhand wurde das Tragen von Gamsbärten in der Öffentlichkeit für lange Zeit verboten. Um dieses Gesetz zu umgehen wurden Gamsräder gefertigt, wobei die Haare fächerartig zu einem Rad angeordnet werden. Heute sind beide Versionen beliebt und werden in Kombination zur Trachtenmode getragen.

Echthaar am Hut steht den Herren gut

Das Wildhaarbinden ist eine uralte Kunst, die nur noch sehr wenige Menschen beherrschen. Umso mehr freut es uns, dass Sie im Ludwig und Therese Shop eine feine Auswahl an Gamsbärten finden, die Ihren Trachtenlook komplettieren! Hergestellt wird ein Gamsbart traditionell aus dem Rückenfell erwachsener Gamsböcke. Die Nackenhaare werden büschelweise oder fächerartig gebunden und mit Hilfe einer Metallhülle, welche mit alpinen Motiven geschmückt ist, am Trachtenhut befestigt. Auch Wildhaarbärte aus Hirsch-, Dachs-, Tahr- oder Wildsauherren sind sehr verbreitet und beliebt. Vom Sortieren der Haare unterschiedlicher Längen, über das Auskämmen, bis zum Binden in Handarbeit nimmt die Herstellung eines Gamsbart jede Menge Kraft und Zeit in Anspruch. Die Tierhaare werden oft kombiniert mit farbenprächtigen Federn und so am Hut angebracht. Der Gamsbart ist ein auffälliges und sehr traditionelles Accessoire, welches bewusst getragen wird. Traditionell wurde ein Gamsbart auch als eine Art Jagdtrophäe betrachtet und stolz zur Schau gestellt. Je pompöser der Gamsbart, desto erfahrener der Träger.   

Jahrhunderte altes Accessoire – der Gamsbart Gamsbärte sind vielen Trachten-Neulingen erst einmal überhaupt kein Begriff. Es handelt sich dabei um einen Hutschmuck, der primär in Altbayern und... mehr erfahren »
Zuletzt angesehen